google-site-verification=7-n-oZapstvjW5_NRvqbehQIvcVqe4pK_vwP_8llQDw

Manuelle Lymphdrainage

Behandlungsdauer 30/45/60 min.

Die Lymphdrainage dient unter anderem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), die nach Unterleibs- und/oder Brustkrebsoperationen entstehen können. Durch kreisförmige, mit leichtem Druck angewandte Verschiebetechniken wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben und darüber dem Blutkreislaufsystem wieder zugeführt.

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen (Stauungen) wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden kombiniert. In der Schmerzbekämpfung wie auch vor und nach Operationen hilft die Manuelle Lymphdrainage, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen. Eine deutliche Erleichterung ist umgehend zu spüren und Schmerzmittelgaben können verringert werden. Insgesamt wird der Heilungsprozess beschleunigt.

Therapien im Überblick